Resultados 1 al 7 de 7

Tema: Sportiva+ Entfernungsmessung über ANT+?

  1. #1
    Fecha de ingreso
    21 Oct, 13
    Mensajes
    4

    Predeterminado Sportiva+ Entfernungsmessung über ANT+?

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und trage mich mit dem Gedanken mittelfristig vom derzeit genutzten Navi auf einen Sportiva+ umzusteigen. Ich nutze den fürs Moutainbike und Rennradfahren. Könnt ihr mir sagen ob die ANT+ Technologie im Sportiva+ neben der Geschwindigkeitsmessung auch die Enfernungsmessung realisieren kann? Oder geht die nur über GPS? Bei meinem derzeitigen Navi kann ich wählen ob Entfernungsmessung per GPS oder ANT+. ANT+ ist immer viel genauer. Bei diversen eigenen Tests sind da bis zu 10 Meter Abweichungen drin. Bei kurz hintereinander folgenden Kreuzungen ist das schon sehr ärgerlich. Voraussetzung ist natürlich ein korrekt eingestellter Laufradumfang.

    Herzlichen Dank für eure Antworten im Voraus

    Alpi
    Última edición por Alpi; 21/10/2013 a las 18:17 Razón: Formatierung fehlerhaft

  2. #2
    Fecha de ingreso
    28 Apr, 10
    Ubicación
    D
    Mensajes
    1,250

    Predeterminado

    Hallo Alpi,

    sofern ein Geschwindigkeitssensor verwendet wird, werden afaik(habe selber nur Tritt+Herzfrequenz) auch die entsprechenden Werte in den Datenfeldern verwendet.

    Deinen Überlegungen zu Entfernung zu Kreuzungen etc. kann ich nicht folgen.
    Da deine akt. Position immer über GPS ermittelt wird ist eine Entfernung zu Punkt X immer davon abhängig und immer nur innerhalb der Spezifikation des Systems(GPS) genau.
    Den Bezug zur Messung der Geschwindigkeit + zurückgelegten Wegstrecke via Sensor+Radumfang sehe ich da nicht. Damit erhält man allenfalls genauere Ergebnisse bzgl. dieser Werte.
    ----------------------
    Gruss
    regards
    saludos
    cordialement

    Gert

    www.Twonav-gps.de - - - www.garda-gps.de for Twonav

  3. #3
    Fecha de ingreso
    21 Oct, 13
    Mensajes
    4

    Predeterminado

    Hallo Gert, ich entschuldige mich direkt für die nicht vorhandene Formatierung. Es gibt im Moment Probleme die unsere Admins noch nicht gefunden haben. Nun aber zu Deiner Antwort. Wenn Du meine Ausführungen nicht nachvollziehen kannst dann aber vielleicht die nachfolgenden. Es handelt sich um die Aussage von Thomas Froitzheim auf Seite 216 in seinem Buch GPS für Biker. Nach meiner Ansicht handelt es bei ihm um den Fachmann für Fahrradnavigation schlechthin. Zitat: Im Unterschied zu den meisten anderen Outdorr-Navis ermittelt der GP7 seine Streckendaten über einen Laufradsensor und nicht nur per GPS. (Anmerkung von mir ANT+) Er erreicht somit eine deutlich höhere Genauigkeit, denn durch Fehlmessungen beim GPS-System kann es zu deutlichen Abweichungen kommen. Zitat Ende. Ich nutze derzeit den VDO GP7. Ich kann das, wie oben schon beschrieben, 100% ig bestätigen. Wenn ich mich stur auf die Entfernungsmessung per GPS verlassen würde, ohne mitzudenken, käme ich im Gelände selten dort an wo ich auch hin will. Bei der Messung mittels ANT+ ist die Angabe immer korrekt. Gruß Udo

  4. #4
    Fecha de ingreso
    28 Apr, 10
    Ubicación
    D
    Mensajes
    1,250

    Predeterminado

    Hallo Udo,

    Formatierung:
    kein Problem. Das Problem habe ich hier und da auch. Meist tritt es auch wenn ich bestimmte Inhalte irgendwoher via clipboard einfüge.

    Autor + Buch kenne ich nur namentlich und kann dazu nichts sagen.
    Allerdings stellt sich mir natürlich direkt die Frage welche Daten denn mit "Streckendaten" gemeint sind. Soweit es sich um Sensor-erfasste(Ant+/Bluetooth) handelt, betrifft dies nur zurückgelegte Wegstrecke + momentane Geschwindigkeit sowie daraus abgeleiteten Werten wie Max. speed, Durchschnitt etc.
    Somit erhalte ich auf diesem Wege allenfalls genauere Werte für statische Auswertungen. Für die reine Navigation ist dies im Normalfall unerheblich.
    In Verbindung mit den von mir genutzten GPS(Compe+Garmin) bin ich immer im Gelände ans Ziel gekommen.
    Das war zu Zeiten der reinen Roadbooknavigation mit RB+Tacho deutlich schwieriger.

    Gibt doch bitte mal ein konkretes Beispiel.
    ----------------------
    Gruss
    regards
    saludos
    cordialement

    Gert

    www.Twonav-gps.de - - - www.garda-gps.de for Twonav

  5. #5
    Fecha de ingreso
    21 Oct, 13
    Mensajes
    4

    Predeterminado

    Hallo Gert,bei einer meiner Hausstrecken, auf gut ausgebauten Waldwegen, gibt es mehrere Stellen bei denen im Abstand von rund 10 Meter zwei Kreuzungen hintereinander kommen. Die Sicht zum Himmel ist frei und somit auch immer GPS Empfang. Ich habe diese Strecke mehrfach mit der Entfernungsmessung per GPS und per ANT+ befahren. Bei GPS sagt mir das Navi rund 5 Meter hinter der von mir eigentlich zu befahrenen Strecke jetzt links abbiegen. Wenn ich mich nicht auskennen würde kann ich entscheiden ob ich den bereits hinter mir liegenden Abzweig nehmen soll oder den 5 Meter vor mir liegenden. Bei ANT+ erhalte ich immer klare Anweisungen. Dies tritt allerdings nur bei der Routingfunktion auf. Wenn ich einen Track plane und den nachfahre bleibe ich immer auf dem von mir geplanten Weg der ja als farbige Linie gekennzeichnet ist. Wir haben hier in der Firma noch einen PKW dessen Navi die Wegstrecke vom Tacho erhält. Vergleichsfahrten mit einem externen Navi ergeben genau den gleichen Effekt. Wenn das festeingbaute Navi sagt jetzt abbiegen, Voraussetzung die Reifengröße ist korrekt eingestellt, stimmt das immer. Das externe Navi sagt das zwar auch, aber immer später. Gruß Udo

  6. #6
    Fecha de ingreso
    28 Apr, 10
    Ubicación
    D
    Mensajes
    1,250

    Predeterminado

    Hallo Udo,

    so eng nacheinanderfolgende Wegabzweigungen sind aufgrund der Positionsgenauigkeit die mit derartigen Consumergeräten erreichbar sind je nach Empfangssituation(freie Sicht ist da nicht der alleinige Massstab) evtl. schon problematisch.

    Gut, wenn ich mich auf Wegen mit definierter Länge bewege und die zurückgelegten Abschnitte merke, kann ich mittels GPS den akt. Wegabschnitt ermitteln und anhand der summierten Länge der zurückgelegten Wegstrecke die akt. Position auf dem Abschnitt ermitteln. Evtl. reicht es auch aus immer nur den aktuellen Wegabschnitt zu betrachten.
    Ansonsten sähe ich da das Problem der Aufsummierung der Unschärfe im Verhältnis der zurückgelegten Wegstrecke und der tatsächlichen Längen der einzelnen Wegabschnitte.
    Zumindest so in etwa kann ich mir das vorstellen.

    In Twonav wird der Geschwindigkeits/Entfernungssensor afaik zur Ermittlung dieser Werte verwendet und nicht in dem von dir gemeinten Sinne verwendet(afaik).

    Derzeit würde ich sagen das du im Falle eines Wechsels in punkto automatischer Fahrradnavigation vermutlich klare Abstriche machen musst.
    ----------------------
    Gruss
    regards
    saludos
    cordialement

    Gert

    www.Twonav-gps.de - - - www.garda-gps.de for Twonav

  7. #7
    Fecha de ingreso
    21 Oct, 13
    Mensajes
    4

    Predeterminado

    Hallo Gert,da hast Du sicher recht. Ich möchte aber gerne für meine Karten SW eine Bearbeitungs SW haben. Da denke ich an QV. Das hat aber den Haken, dass mein Navi zwar zu meinen derzeit verwendeten Karten Schnittstellen hat, MagicMaps, Kompass und auch gescannte und georeferenzierte Papierkarten die dann als KMZ Datei vorliegen müssen. QV kann aber KMZ nur in geringer Kachelanzahl exportieren sowie manche Karten überhaupt nicht. Zum Sportiva gibt es aber eine Schnittstelle. Also entweder viele Programme bedienen und weiter beim GP7 bleiben oder den Sportiva anschaffen und QV einsetzen (können). Gruß aus Bayern Udo

Permisos de publicación

  • No puedes crear nuevos temas
  • No puedes responder temas
  • No puedes subir archivos adjuntos
  • No puedes editar tus mensajes
  •  


About us

    CompeGPS Team SL All rights reserved © 2012

Follow us on

Twitter Facebook youtube Google Plus Flickr